Skip to content
Lesezeit: 2 Minuten

Verantwortungsbewusste Beschaffung
und der Kreislauf des Golds

Bei der Beschaffung von Gold ist es in der Regel so, dass sein Ursprung zu oft unklar ist, da das Gold zerlegt und mit anderen Materialien vermischt werden kann. Die Rationalisierung der Schmuckproduktion setzt voraus, dass jeder Produktionsschritt bekannt ist. Zu diesem Zweck erhielt Bulgari 2015 die Chain of Custody-Zertifizierung vom Responsible Jewellery Council (RJC) und erneuert diese seither alle drei Jahre. Folglich bezieht Bulgari 100 % seines Golds von Lieferanten, die gemäß dem Code of Practices und den Chain of Custody-Standards des RJC zertifiziert sind. So wird sichergestellt, dass alle Lieferanten strenge Prinzipien einhalten, die die Herkunft und den Produktionsprozess des Golds garantieren.

Gold bar and nuggets, moulds for the gold casting of B.zero1 rings and B.zero1 rings on a black table.
Verantwortungsbewusste Beschaffung und der Kreislauf des Golds
100 % des von Bulgari beschafften Golds stammen von Lieferanten, die gemäß dem Code of Practices und den Chain of Custody-Standards des RJC zertifiziert sind.
Casting of molten gold at Bulgari, close up.
B.zero1 rings in yellow gold and rose gold with diamonds on a certified gold bar.

Recyceltes Gold

100 % des von Bulgari beschafften Golds stammen aus industriellem Recycling, wodurch die mit dem Abbau verbundenen ökologischen und sozialen Auswirkungen wirksam reduziert werden. Neue Technologien, wie die Blockchain, machen es immer einfacher, den gesamten Weg des Goldes durch die verschiedenen Verarbeitungsprozesse zu verfolgen.

Bulgari artisan holding a B.zero1 yellow gold ring, close up on the hands and ring parts in the back.

OECD-Leitfaden für die Erfüllung der Sorgfaltspflicht

Darüber hinaus setzt Bulgari den OECD-Leitfaden für die Erfüllung der Sorgfaltspflicht zur Förderung verantwortungsvoller Lieferketten für Minerale aus Konflikt- und Hochrisikogebieten um, einschließlich der Bestimmungen des Zusatzes zu Gold, und führt entlang seiner gesamten Lieferkette für Gold eine Sorgfaltsprüfung durch. Der Leitfaden für die Erfüllung der Sorgfaltspflicht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) enthält Empfehlungen, die Unternehmen dabei helfen, die Erwartungen an eine verantwortungsbewusste Beschaffung zu erfüllen, und besagt, dass der Standard für alle Minerale gilt und umfassend anwendbar ist.