Skip to content

CSR MANAGEMENT SYSTEM

Um seine Verpflichtung zur ethischen Geschäftsführung zu stärken, indem das Unternehmen für die langfristigen gesellschaftlichen und ökologischen Auswirkungen seiner Geschäftstätigkeiten sorgt, hat Bvlgari eine Abteilung für soziale und ökologische Unternehmensverantwortung (Corporate Social and Environmental Responsibility) aufgebaut.

Die CSR-Abteilung koordiniert alle Geschäftsbereiche und Abteilungen von Bvlgari, um verantwortungsvolle Praktiken zu fördern, sie in den Geschäftsbetrieb zu integrieren und um sicherzustellen, dass die gesellschaftlichen und ökologischen Verpflichtungen der LVMH-Gruppe in den weltweiten Geschäftstätigkeiten von Bvlgari ordnungsgemäß umgesetzt werden. Außerdem nimmt die CSR-Abteilung proaktiv an nationalen und internationalen Arbeitsgruppen teil, die den Standard für Nachhaltigkeit in der Lieferkette (Supply Chain Sustainability Standard) definieren und verbessern möchten.
Das CSR-Managementsystem von Bvlgari setzt sich aus drei Hauptbereichen zusammen:

• Der sozialen Verantwortung
• Der Umwelt
• Der Lieferkette


Bvlgaris CSR-Engagement stützt sich auch auf die Übernahme von Standards und Prinzipien, die seine Handlungen motivieren, und fördert die ständige Verbesserung der gesellschaftlichen und ökologischen Leistungen.




RJC "CODE OF PRACTICES"-ZERTIFIKAT


Die CSR-Abteilung ist dafür verantwortlich, die Werte von Bvlgari und die des "Responsible Jewellery Council" (RJC) entlang der gesamten Lieferkette zu fördern.
Im Jahr 2011 erhielt Bvlgari das RJC Code of Practices (RJC COP) Zertifikat, nachdem das Unternehmen ein Managementsystem auf Basis des RJC COP-Standards eingeführt hat. Die Zertifizierung konnte alle drei Jahre erfolgreich erneuert werden. Im Jahr 2020 erreichte Bvlgari die Erneuerung des RJC COP-Zertifikats, das sich am neuen RJC Code of Practices-Standard von 2019 orientiert.
Zusätzliche Informationen über die Prinzipien der "Responsible Jewellery Council" (RJC) sowie Bvlgaris Konzept für das COP Zertifikat finden Sie hier.

Certified member 00001127: the Responsible sourcing certificate.
Certified member 00001127: the Responsible sourcing certificate.

LVMH-Verhaltenskodex


Der Verhaltenskodex besteht aus einer Reihe von gemeinsamen Regeln, Praktiken und Prinzipien, die die Basis der gemeinsamen Kultur der LVMH-Gruppe bilden. Er bestimmt das tagtägliche Verhalten der Gruppe bei geschäftlichen Aktivitäten auf der ganzen Welt in Bezug auf Ethik, soziale Verantwortung und Umweltschutz.

Bvlgari hat sich zur vollständigen Übernahme des neuen LVMH-Verhaltenskodex entschlossen, dessen Prinzipien mit dem Engagement des Unternehmens und den Werten, von denen es im Laufe der Jahre geleitet wurde, vollkommen übereinstimmen. Die Einhaltung des LVMH-Verhaltenskodex ist Möglichkeit und Ansporn zugleich, um betriebliche Richtlinien und Systeme, die von Bvlgari im Laufe der Jahre entwickelt wurden, weiter zu stärken, einen Zusammenhang zwischen den Werten und den Aktivitäten des Unternehmens zu garantieren sowie, um sicherzustellen, dass die gemeinsamen Prinzipien umgesetzt und verbreitet werden. Klicken Sie hier, um zum Verhaltenskodex zu gelangen.

Code of Conduct LVMH.
Code of Conduct LVMH.

BVLGARIS RICHTLINIE ZU MENSCHENRECHTEN


Bvlgaris Engagement für die Achtung der Menschenrechte wurde schriftlich in der Human Rights Policyfestgehalten und von Bvlgari CEO unterschrieben.
Bvlgari hat sich verpflichtet, innerhalb seiner eigenen Tätigkeit alle Menschenrechte zu respektieren und die Einhaltung derselben Menschenrechtsstandards bei seinen Auftragnehmern, Lieferanten und Geschäftspartnern zu fördern.
Durch diesen Grundsatz verpflichtet sich Bvlgari zur Einhaltung nationaler und internationaler Vorschriften und Standards, darunter unter anderem die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte.

VERHALTENSKODEX GEMÄSS
GESETZESVERORDNUNG 231/2001



Der Verhaltenskodex gemäß Gesetzesverordnung 231/2001 ist ein wesentliches Element des von allen Bvlgari Unternehmen in Italien umgesetzten „Organisations-, Management- und Kontrollprogramms“ gemäß der italienischen Gesetzesverordnung 231/2001. Diese führte zusätzlich zu der zivil- und strafrechtlichen Haftung jeder natürlichen Person, die eine Straftat begangen hat, eine Regelung der administrativen Haftung einer juristischen Person ein.Ziel des Kodex ist es, allen Interessierten zu versichern, dass alle italienischen Unternehmen der Bvlgari Gruppe ihre Tätigkeiten so ausführen, dass sie sich keines der in der Rechtsverordnung 231/2001 dargelegten Vergehen zuschulden kommen lassen.



• Bulgari S.p.a.
• Bulgari Italia S.p.a.
• Bulgari Gioielli S.p.a.
• Bulgari Accessori S.r.l.

• Bulgari Distribuzione S.r.l.


VERHALTENSKODEX FÜR GESCHÄFTSPARTNER
& ZULIEFERER



Bvlgari glaubt daran, dass die stetige Optimierung seiner ethischen, gesellschaftlichen und ökologischen Leistungen ein grundlegender Bestandteil der Qualität der an die Kunden gelieferten Produkte ist. Bvlgari verpflichtet sich beim Ausüben seiner Aktivitäten dazu, alle anwendbaren Gesetze, Bestimmungen, nationalen und internationalen Konventionen sowie bestmöglichen Methoden zu respektieren, insbesondere im Hinblick auf Ethik, Menschenrechte, soziale Verantwortung sowie Umweltschutz, und erwartet von seinen Geschäftspartnern und Zulieferern dasselbe. Darum müssen alle Drittparteien (Zulieferer, Händler, Subunternehmer, etc.) die in diesem „Verhaltenskodex für Geschäftspartner und Zulieferer“ aufgeführten Prinzipien, die in Einklang mit den Erwartungen der LVMH-Gruppe stehen, respektieren und Bvlgaris starkes Engagement gegenüber dem RJC (Responsible Jewellery Council) berücksichtigen.
Der vollständige Text ist verfügbar: Klicken Sie hier